15.01.2021 NRW-Verbraucherpreise sanken im Dezember 2020 um 0,4 Prozent

Pressemitteilung von IT.NRW vom 06.01.2021

 

"NRW-Verbraucherpreise sanken im Dezember 2020 um 0,4 Prozent - im Jahresdurchschnitt stiegen die Preise 2020 um 0,5 Prozent

Düsseldorf (IT.NRW). In Nordrhein-Westfalen war der Verbraucherpreisindex im Dezember 2020 um 0,4 Prozent niedriger als im Dezember 2019 (Basisjahr 2015 = 100). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Verbraucherpreisindex aber gegenüber dem Vormonat (November 2020) um 0,5 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat (November 2020) verteuerten sich vor allem die Preise für leichtes Heizöl (+14,7 Prozent) und Flüssiggas (+8,6 Prozent). Günstiger angeboten wurden dagegen Tomaten (−11,8 Prozent), Bekleidung für Herren (−6,9 Prozent) und Bekleidung für Damen (−6,7 Prozent).

Wie die Statistiker weiter mitteilen, stieg der Preisindex im Durchschnitt des Jahres 2020 gegenüber 2019 um 0,5 Prozent. Am stärksten waren die Preissenkungen im Jahresdurchschnitt bei leichtem Heizöl (−26,4 Prozent) und Dieselkraftstoff (−10,1 Prozent), während vor allem Bratwurst (+10,0 Prozent) und Äpfel (+9,2 Prozent) im Jahr 2020 teurer als im Vorjahresdurchschnitt angeboten wurden. (IT.NRW)

(5 / 21) Düsseldorf, den 6. Januar 2021
Weitere Informationen:
Verbraucherpreisindex für NRW (Basisjahr 2015 = 100) im Dezember 2020 und Jahresdurchschnitt (Wichtige Preisveränderungen)
https://www.it.nrw/atom/11375/direct
"

 

 Quelle: Pressemitteilung von IT.NRW vom 06.01.2021